Mitsubishi Space Star / Mirage - Deutsches Reparaturhandbuch View larger

Mitsubishi Space Star / Mirage - Deutsches Reparaturhandbuch

Deutsches reparaturhandbuch, an fahrzeuge Mitsubishi Space Star / Mirage.

--------- INSTANT DOWNLOAD ---------

LANGUAGE: Deutsch.
FORMAT: PDF file
PAGES: 401.7
COMPATIBILITY: All Versions of Windows, Mac, iOS, BB, Android, etc..
PRINTABLE: Yes

No shipping costs, instant downloadable manual! 

More details

9,95 €

More info

MITSUBISHI MIRAGE / SPACE STAR (2013) - REPARATURANLEITUNG - WERKSTATTHANDBUCH

- Deutsches reparaturhandbuch, an fahrzeuge Mitsubishi Space Star / Mirage.

 

INHALT:


00 -ALLGEMEINES
 HINWEISE ZUR BENUTZUNG DIESES HANDBUCHS
HINWEISE ZU FEHLERSUCHE/PRÜFVERFAHREN
 INHALT DER FEHLERSUCHE
 DIAGNOSEFUNKTION
 HINWEIS ZUR ANWENDUNG DER PRÜFVERFAHREN
 PRÜFVERFAHREN ZUR STECKVERBINDERMESSUNG
 STECKVERBINDER-PRÜFVERFAHREN
 PRÜFVERFAHREN BEI EINER DURCHGEBRANNTEN SICHERUNG
 VORGEHEN BEI ZEITWEILIGEN STÖRUNGEN
 VORGEHEN BEI FRÜHEREN STÖRUNGEN
FAHRZEUG-IDENTIFIKATION
 MODELLE
 FAHRZEUG-IDENTIFIZIERUNGSNUMMER (FAHRGESTELLNUMMER)
 TYPENSCHILD
 HERSTELLERSCHILD
 EINGESTANZTE MOTORMODELLNUMMER
VORSICHTSMASSNAHMEN VOR DER WARTUNG
 ZUSATZRÜCKHALTESYSTEM (SRS)
 DIAGNOSEGERÄT-UNTERBAUGRUPPE (M.U.T.-III)
 WARTUNG DES ELEKTRISCHEN SYSTEMS
 EINGABE DER FAHRGESTELLNUMMER (FAHRGESTELL NR.)
 CODELISTE
 INITIALISIERUNGSVORGANG ZUR ECU-ANPASSUNG (LERNFUNKTION) BEIM MPI-MOTOR
 LERNVORGANG FÜR LEERLAUF BEIM MPI-MOTOR
 PRÜFBEREITER ZUSTAND
 MOTORÖLE
 FORMDICHTMASSE (FIPG)
 SELBSTSICHERNDE SCHRAUBEN UND MUTTERN
 AUFTRAGEN VON KORROSIONSSCHUTZMITTELN UND UNTERBODENSCHUTZ
 FAHRZEUGWÄSCHE
 ALLGEMEINE UND TECHNISCHE DATEN
 STÜTZPUNKTE ZUM HEBEN UND AUFBOCKEN
00E-ALLGEMEINES <ELEKTRIK>
LESEN DER VERDRAHTUNGSPLÄNE
 AUFBAU UND INHALT DER VERDRAHTUNGSPLÄNE
 LESEN DER ÜBERSICHTSPLÄNE
 LESEN DER SCHALTPLÄNE
 KENNZEICHNUNG VON STECKVERBINDERN UND MASSEANSCHLÜSSEN
 KABELFARBCODES
 ABKÜRZUNGEN
11A-MOTORMECHANIK
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 WARTUNGSDATEN
 SPEZIALWERKZEUGE
WARTUNG AM FAHRZEUG
 ÜBERPRÜFUNG UND EINSTELLUNG DER ANTRIEBSRIEMENSPANNUNG
 ÜBERPRÜFUNG DES ZÜNDZEITPUNKTS
 ÜBERPRÜFUNG DER LEERLAUFDREHZAHL
 ÜBERPRÜFUNG DES LEERLAUFGEMISCHS
 ÜBERPRÜFUNG UND EINSTELLUNG DES VENTILSPIELS
 ÜBERPRÜFUNG DES KOMPRESSIONSDRUCKS
 ÜBERPRÜFUNG DES ANSAUGKRÜMMER-UNTERDRUCKS
KURBELWELLEN-RIEMENSCHEIBE
 AUS- UND EINBAU DER KURBELWELLEN-RIEMENSCHEIBE
KIPPHEBELDECKEL
 KIPPHEBELDECKEL - AUS- UND EINBAU
NOCKENWELLE
 AUS- UND EINBAU DER NOCKENWELLE
NOCKENSTELLVENTIL
 AUS- UND EINBAU DES NOCKENSTELLVENTILS
VENTILSCHAFTDICHTUNG
 AUS- UND EINBAU DER VENTILSCHAFTDICHTUNG
ÖLWANNE
 AUS- UND EINBAU DER ÖLWANNE
 PRÜFUNG DER ÖLWANNE
KURBELWELLEN-DICHTRING
 AUS- UND EINBAU DES KURBELWELLEN-DICHTRINGS
ZYLINDERKOPFDICHTUNG
 AUS- UND EINBAU DER ZYLINDERKOPFDICHTUNG
STEUERKETTENGEHÄUSE
 STEUERKETTENGEHÄUSE
STEUERKETTE
 AUS- UND EINBAU DER STEUERKETTE
MOTORBAUGRUPPE
 AUS- UND EINBAU DER MOTOR-BAUGRUPPE
11B-MOTORÜBERHOLUNG
 ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN
 WARTUNGSDATEN
 AUFBOHRMASSE
 ANZUGSMOMENTE
 DICHTMITTEL
 SPEZIALWERKZEUGE
LICHTMASCHINE UND ZÜNDSYSTEM
 AUS- UND EINBAU VON LICHTMASCHINE UND ZÜNDSYSTEM
BAUTEILE DES KRAFTSTOFF- UND AUSPUFFSYSTEMS
 AUS- UND EINBAU VON BAUTEILEN DES KRAFTSTOFF- UND AUSPUFFSYSTEMS
ANSAUGKRÜMMER
 AUS- UND EINBAU DES ANSAUGKRÜMMERS
AUSPUFFKRÜMMER
 AUS- UND EINBAU DES AUSPUFFKRÜMMERS
WASSERSCHLAUCH UND LEITUNG
 AUS- UND EINBAU VON WASSERSCHLAUCH UND LEITUNG
ÖLWANNE UND STEUERKETTENGEHÄUSE
 AUS- UND EINBAU VON ÖLWANNE UND STEUERKETTENGEHÄUSE
STEUERKETTE
 AUS- UND EINBAU DER STEUERKETTE
 PRÜFUNG DER STEUERKETTE
NOCKENWELLE
 AUS- UND EINBAU DER NOCKENWELLE
 PRÜFUNG DER NOCKENWELLE
ZYLINDERKOPF UND VENTILE
 AUS- UND EINBAU VON ZYLINDERKOPF UND VENTILEN
 PRÜFUNG VON ZYLINDERKOPF UND VENTILEN
KOLBEN UND PLEUELSTANGE
 AUS- UND EINBAU VON KOLBEN UND PLEUELSTANGE
 PRÜFUNG DER KOLBEN UND PLEUELSTANGEN
KURBELWELLE UND ZYLINDERBLOCK
 AUS- UND EINBAU VON KURBELWELLE UND ZYLINDERBLOCK
 PRÜFUNG DER KURBELWELLE UND DES ZYLINDERBLOCKS
12 -SCHMIERSYSTEM
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 WARTUNGSDATEN
 DICHT- UND KLEBEMITTEL
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUGE
WARTUNG AM FAHRZEUG
 MOTORÖLKONTROLLE
 MOTORÖLWECHSEL
 AUSTAUSCH DES MOTORÖLFILTERS
 AUSTAUSCH DES ÖLFILTERZAPFENS
 ÖLDRUCKPRÜFUNG
ÖLDRUCKSCHALTER
 AUS- UND EINBAU DES ÖLDRUCKSCHALTERS
13A-MEHRFACH-KRAFTSTOFFEINSPRITZUNG (MPI)
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 WARTUNGSDATEN
 DICHT- UND KLEBEMITTEL
 SPEZIALWERKZEUGE
FEHLERSUCHE
 ABLAUFPLAN FÜR DIE FEHLERSUCHE
 DIAGNOSEFUNKTION
 DIAGNOSECODETABELLE
FEHLERSUCHPLÄNE FÜR DIAGNOSECODES
 CODE NR. B1351: FUNKTION DES GLEICHSTROMWANDLERS (STEUERUNGSSYSTEM)<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 CODE NR. B1352: SCHALTKREIS DES GLEICHSTROMWANDLERS (STEUERUNGSSYSTEM)<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 CODE NR. B1355: AS&G-FUNKTIONSFEHLER<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 CODE NR. B1356: DIAGNOSEAUSGANG DES GLEICHSTROMWANDLERS (STEUERUNGSSYSTEM)<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 CODE NR. P0010 SCHALTKREIS DES NOCKENSTELLVENTILS
 CODE NR. P0011 SYSTEM DER VARIABLEN VENTILSTEUERUNG
 CODE NR. P0031 HEIZELEMENT-RÜCKSTROM DER VORDEREN LAMBDASONDE ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0032 HEIZELEMENT-RÜCKSTROM DER VORDEREN LAMBDASONDE ZU HOCH
 CODE NR. P0037 HEIZELEMENT-RÜCKSTROM DER HINTEREN LAMBDASONDE ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0038 HEIZELEMENT-RÜCKSTROM DER HINTEREN LAMBDASONDE ZU HOCH
 CODE NR. P0068 LUFTMENGENMESSER - PLAUSIBILITÄTSPRÜFUNG<3A90>
 CODE NR. P0068 ANSAUGKRÜMMER-ABSOLUTDRUCKSENSOR – PLAUSIBILITÄTSPRÜFUNG<3A92>
 CODE NR. P0102 SIGNALSPANNUNG DES LUFTMENGENMESSERS ZU NIEDRIG<3A90>
 CODE NR. P0103 SIGNALSPANNUNG DES LUFTMENGENMESSERS ZU HOCH<3A90>
 CODE NR. P0107 NIEDRIGE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES ANSAUGKRÜMMER-ABSOLUTDRUCKSENSORS <3A90>
 CODE NR. P0107 NIEDRIGE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES ANSAUGKRÜMMER-ABSOLUTDRUCKSENSORS <3A92>
 CODE NR. P0108 HOHE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES ANSAUGKRÜMMER-ABSOLUTDRUCKSENSORS <3A90>
 CODE NR. P0108 HOHE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES ANSAUGKRÜMMER-ABSOLUTDRUCKSENSORS <3A92>
 CODE NR. P0112 SIGNALSPANNUNG DES ANSAUGLUFT-TEMPERATURSENSORS ZU NIEDRIG<3A90>
 CODE NR. P0112 SIGNALSPANNUNG DES ANSAUGLUFT-TEMPERATURSENSORS ZU NIEDRIG<3A92>
 CODE NR. P0113 SIGNALSPANNUNG DES ANSAUGLUFT-TEMPERATURSENSORS ZU HOCH<3A90>
 CODE NR. P0113 SIGNALSPANNUNG DES ANSAUGLUFT-TEMPERATURSENSORS ZU HOCH<3A92>
 CODE NR. P0117 SIGNALSPANNUNG DES KÜHLMITTEL-TEMPERATURSENSORS ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0118 SIGNALSPANNUNG DES KÜHLMITTEL-TEMPERATURSENSORS ZU HOCH
 CODE NR. P0121 DROSSELKLAPPENSENSOR (HAUPTSENSOR) – PLAUSIBILITÄTSPRÜFUNG<3A90>
 CODE NR. P0121 DROSSELKLAPPENSENSOR (HAUPTSENSOR) – PLAUSIBILITÄTSPRÜFUNG<3A92>
 CODE NR. P0122 NIEDRIGE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES DROSSELKLAPPENSENSORS (HAUPTSENSOR)
 CODE NR. P0123 HOHE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES DROSSELKLAPPENSENSORS (HAUPTSENSOR)
 CODE NR. P0131 SIGNALSPANNUNG DER VORDEREN LAMBDASONDE ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0132 SIGNALSPANNUNG DER VORDEREN LAMBDASONDE ZU HOCH
 CODE NR. P0133 ANSPRECHUNG DER VORDEREN LAMBDASONDE ZU LANGSAM
 CODE NR. P0134 VORDERE LAMBDASONDE REAGIERT NICHT
 CODE NR. P0137 SIGNALSPANNUNG DER HINTEREN LAMBDASONDE ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0138 SIGNALSPANNUNG DER HINTEREN LAMBDASONDE ZU HOCH
 CODE NR. P0140 HINTERE LAMBDASONDE REAGIERT NICHT
 CODE NR. P0171 KRAFTSTOFFSYSTEM ABNORMAL (GEMISCH ZU MAGER)<3A90>
 CODE NR. P0171 KRAFTSTOFFSYSTEM ABNORMAL (GEMISCH ZU MAGER)<3A92>
 CODE NR. P0172 STÖRUNG DES KRAFTSTOFFSYSTEMS (GEMISCH ZU FETT)<3A90>
 CODE NR. P0172 STÖRUNG DES KRAFTSTOFFSYSTEMS (GEMISCH ZU FETT)<3A92>
 CODE NR. P0221 DROSSELKLAPPENSENSOR (NEBENSENSOR) – PLAUSIBILITÄTSPRÜFUNG<3A90>
 CODE NR. P0221 DROSSELKLAPPENSENSOR (NEBENSENSOR) – PLAUSIBILITÄTSPRÜFUNG<3A92>
 CODE NR. P0222 NIEDRIGE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES DROSSELKLAPPENSENSORS (NEBENSENSOR)
 CODE NR. P0223 HOHE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES DROSSELKLAPPENSENSORS (NEBENSENSOR)
 CODE NR. P0261 RÜCKSTROM VON EINSPRITZVENTIL NR. 1 ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0262 RÜCKSTROM VON EINSPRITZVENTIL NR. 1 ZU HOCH
 CODE NR. P0264 RÜCKSTROM VON EINSPRITZVENTIL NR. 2 ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0265 RÜCKSTROM VON EINSPRITZVENTIL NR. 2 ZU HOCH
 CODE NR. P0267 RÜCKSTROM VON EINSPRITZVENTIL NR. 3 ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0268 RÜCKSTROM VON EINSPRITZVENTIL NR. 3 ZU HOCH
 CODE NR. P0300 ERFASSUNG VON FEHLZÜNDUNGEN BELIEBIGER/MEHRERER ZYLINDER
 CODE NR. P0301 ERFASSUNG VON FEHLZÜNDUNGEN IM ZYLINDER NR. 1
 CODE NR. P0302 ERFASSUNG VON FEHLZÜNDUNGEN IM ZYLINDER NR. 2
 CODE NR. P0303 ERFASSUNG VON FEHLZÜNDUNGEN IM ZYLINDER NR. 3
 CODE NR. P0327 SIGNALSPANNUNG DES KLOPFSENSORS ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0328 SIGNALSPANNUNG DES KLOPFSENSORS ZU HOCH
 CODE NR. P0335 SCHALTKREIS DES KURBELWINKELSENSORS
 CODE NR. P0340 SCHALTKREIS DES NOCKENWELLENSENSORS
 CODE NR. P0421 DEFEKT DES KATALYSATORS
 CODE NR. P0458 RÜCKKOPPLUNGSSTROM DES TANKDUNST-SPÜLMAGNETVENTILS ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0459 RÜCKKOPPLUNGSSTROM DES TANKDUNST-SPÜLMAGNETVENTILS ZU HOCH
 CODE NR. P0489 STÖRUNG (MASSESCHLUSS) IM SCHALTKREIS DES ABGASRÜCKFÜHRVENTILS (SCHRITTMOTOR)<3A90 - Fahrzeuge mit AS&G-System>
 CODE NR. P0490 STÖRUNG (BATTERIE-KURZSCHLUSS) IM SCHALTKREIS DES ABGASRÜCKFÜHRVENTILS (SCHRITTMOTOR)<3A90 - Fahrzeuge mit AS&G-System>
 CODE NR. P0500 SCHALTKREIS DES GESCHWINDIGKEITSSIGNALS<M/T>
 CODE NR. P0513 WEGFAHRSPERREM<Fahrzeuge ohne KOS>
 CODE NR. P0513 WEGFAHRSPERREM<Fahrzeuge mit KOS>
 CODE NR. P0515 SCHALTKREIS DES BATTERIE-TEMPERATURSENSORS
 CODE NR. P0532 SIGNALSPANNUNG IM A/C-DRUCKSENSOR ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0533 SIGNALSPANNUNG IM A/C-DRUCKSENSOR ZU HOCH
 CODE NR. P0537 SIGNALSPANNUNG IM VERDAMPFERAUSLASS-TEMPERATURSENSOR ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0538 IGNALSPANNUNG IM VERDAMPFERAUSLASS-TEMPERATURSENSOR ZU HOCH
 CODE NR. P0557 SIGNALSPANNUNG DES BREMSKRAFTVERSTÄRKER-DRUCKSENSORS ZU NIEDRIG
 CODE NR. P0558 SIGNALSPANNUNG DES BREMSKRAFTVERSTÄRKER-DRUCKSENSORS ZU HOCH
 CODE NR. P0602 SYSTEM DER VARIANTENCODIERUNG
 CODE NR. P0604 RAM-FEHLER
 CODE NR. P0606 DEFEKT DES HAUPTPROZESSORS DER MOTOR-ECU
 CODE NR. P060B A/D-WANDLER
 CODE NR. P060D GASPEDAL-POSITIONSSENSOR - PLAUSIBILITÄTSPRÜFUNG
 CODE NR. P061A DREHMOMENTÜBERWACHUNG<3A90>
 CODE NR. P061A DREHMOMENTÜBERWACHUNG<3A92>
 CODE NR. P061C MOTORDREHZAHL - PLAUSIBILITÄTSPRÜFUNG
 CODE NR. P061F NOTLAUFSTEUERUNG
 CODE NR. P0620 LICHTMASCHINENSTEUERUNG
 CODE NR. P0622 SCHALTKREIS DER LICHTMASCHINEN-ANSCHLUSSKLEMME FR
 CODE NR. P062F EEPROM-FEHLER
 CODE NR. P0630 FAHRGESTELLNUMMER NICHT PROGRAMMIERT
 CODE NR. P0638 BEREICHS-/FUNKTIONSSTÖRUNG IM SCHALTKREIS DES DROSSELKLAPPEN-SERVOMOTORS
 CODE NR. P0642 STROMVERSORGUNG DES DROSSELKLAPPENSENSORS
 CODE NR. P0657 DEFEKT IM SCHALTKREIS DES DROSSELKLAPPEN-SERVOMOTORRELAIS
 CODE NR. P081D: SCHALTKREIS DES NEUTRALSTELLUNGSSCHALTERS<Fahrzeuge mit AS&G-System - M/T>
 CODE NR. P0830: SCHALTKREIS DES KUPPLUNGSSCHALTERS<Fahrzeuge mit AS&G-System - M/T>
 CODE NR. P0833: SCHALTKREIS DES KUPPLUNGSVERRIEGELUNGSSCHALTERS<Fahrzeuge mit AS&G-System - M/T>
 CODE NR. P1231 SIGNALVERGLEICH DER AKTIVEN STABILITÄTSKONTROLLE (ASC)
 CODE NR. P1238 SIGNALPLAUSIBILITÄT DES LUFTMENGENMESSERS FÜR DREHMOMENTÜBERWACHUNG <3A90>
 CODE NR. P1238 SIGNALPLAUSIBILITÄT DES ANSAUGKRÜMMER-ABSOLUTDRUCKSENSORS FÜR DREHMOMENTÜBERWACHUNG<3A92>
 CODE NR. P1240 ZÜNDWINKEL-SIGNALVERGLEICH
 CODE NR. P1242 ÜBERWACHUNG DES NOTFUNKTIONSSYSTEMS
 CODE NR. P1243 ANFRAGE/ANTWORTFEHLER
 CODE NR. P1247 CVT-SIGNALVERGLEICH<CVT>
 CODE NR. P1537 LIN-KOMMUNIKATIONSFEHLER (MELDUNGSVERSAND AN STROMSENSOR)
 CODE NR. P1538 LIN-KOMMUNIKATIONSFEHLER (MELDUNGSEMPFANG VON STROMSENSOR)
 CODE NR. P1590 KOMMUNIKATIONSFEHLER BEI DREHMOMENTREDUZIERUNGS-ANFORDERUNG<CVT>
 CODE NR. P1603 STÖRUNG DES SPEICHERSTROMVERSORGUNGSKREISES
 CODE NR. P1608 SCHALTKREIS DES BATTERIESTROMSENSORS
 CODE NR. P1611 SCHALTKREIS DES BATTERIESPANNUNGSSENSORS
 CODE NR. P1612: ANLASSERRELAIS FÜR STARTAUTOMATIK<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 CODE NR. P1613: ANLASSERRELAIS FÜR STARTAUTOMATIK (SCHALTKREISSTEUERUNG HÄNGT)<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 CODE NR. P2100 SCHALTKREIS DES DROSSELKLAPPEN-SERVOMOTORS (UNTERBRECHUNG)
 CODE NR. P2101 DEFEKT DES MAGNETWIDERSTANDS DES DROSSELKLAPPEN-SERVOMOTORS
 CODE NR. P2122 NIEDRIGE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES GASPEDAL-POSITIONSSENSORS (HAUPTSENSOR)
 CODE NR. P2123 HOHE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES GASPEDAL-POSITIONSSENSORS (HAUPTSENSOR)
 CODE NR. P2127 NIEDRIGE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES GASPEDAL-POSITIONSSENSORS (NEBENSENSOR)
 CODE NR. P2128 HOHE SIGNALSPANNUNG IM SCHALTKREIS DES GASPEDAL-POSITIONSSENSORS (NEBENSENSOR)
 CODE NR. P2135 BEREICHS-/FUNKTIONSSTÖRUNG DES DROSSELKLAPPENSENSORS (HAUPT- UND NEBENSENSOR)
 CODE NR. P2138 BEREICHS-/FUNKTIONSSTÖRUNG DES GASPEDAL-POSITIONSSENSORS (HAUPT- UND NEBENSENSOR)
 CODE NR. P2252 SIGNALDIFFERENZ DER LAMBDASONDEN ZU NIEDRIG
 CODE NR. P2253 SIGNALDIFFERENZ DER LAMBDASONDEN ZU HOCH
 CODE NR. U0101 CVT-ECU-ZEITÜBERSCHREITUNG<CVT>
 CODE NR. U0121 ZEITÜBERSCHREITUNG DER ASC-ECU
 CODE NR. U0131 ZEITÜBERSCHREITUNG DER EPS-ECU
 CODE NR. U0141 ZEITÜBERSCHREITUNG DER ETACS-ECU
 CODE NR. U0155 KOMBINATIONSINSTRUMENT-ZEITÜBERSCHREITUNG
 CODE NR. U0164 ZEITÜBERSCHREITUNG DER A/C-ECU<Automatische Klimaanlage>
 CODE NR. U0167 KOMMUNIKATIONSFEHLER DER ETACS-ECU (WEGFAHRSPERRE)<Fahrzeuge ohne KOS>
 CODE NR. U0167 KOMMUNIKATIONSFEHLER DER KOS-ECU<Fahrzeuge mit KOS>
 CODE NR. U0168 ZEITÜBERSCHREITUNG DER KOS-ECU<Fahrzeuge mit KOS>
 CODE NR. U0415 CAN-DATEN DER ASC-ECU ABNORMAL
 Code Nr. U1210: Statusfehler des Bremslichtschalters<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 Code Nr. U1212: CVT-Paritätsbit/Toggle-Bit inkorrekt<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 Code Nr. U1213: ABS/ASC-Paritätsbit/Toggle-Bit inkorrekt<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 Code Nr. U1214: ETACS-Paritätsbit/Toggle-Bit inkorrekt<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 SYMPTOMTABELLE
FEHLERSUCHPLÄNE FÜR SYMPTOME
 KOMMUNIKATION ZWISCHEN M.U.T.-III UND MOTOR-ECU NICHT MÖGLICH.
 DIE MOTORWARNLEUCHTE LEUCHTET NICHT UNMITTELBAR NACH DEM EINSCHALTEN DER ZÜNDUNG AUF.
 DIE MOTORWARNLEUCHTE LEUCHTET STÄNDIG UND ERLISCHT NICHT.
 ANLASSEN NICHT MÖGLICH (ANLASSER NICHT FUNKTIONSBEREIT)<Fahrzeuge ohne AS&G-System - M/T>
 ANLASSEN NICHT MÖGLICH (ANLASSER NICHT FUNKTIONSBEREIT)<Fahrzeuge ohne AS&G-System - CVT>
 ANLASSEN NICHT MÖGLICH (ANLASSER ARBEITET, ABER KEINE ZÜNDUNG)
 ANLASSEN NICHT MÖGLICH (ENTFLAMMUNG, JEDOCH KEINE VOLLSTÄNDIGE VERBRENNUNG), SCHLECHTES STARTVERHALTEN (SPRINGT NUR LANGSAM AN)<3A90>
 ANLASSEN NICHT MÖGLICH (ENTFLAMMUNG, JEDOCH KEINE VOLLSTÄNDIGE VERBRENNUNG), SCHLECHTES STARTVERHALTEN (SPRINGT NUR LANGSAM AN)<3A92>
 INSTABILER LEERLAUF (UNRUNDER LEERLAUF, DREHZAHLSCHWANKUNG), FALSCHE LEERLAUFDREHZAHL (ZU HOCH ODER ZU NIEDRIG), MOTOR STIRBT IM LEERLAUF AB<3A90>
 INSTABILER LEERLAUF (UNRUNDER LEERLAUF, DREHZAHLSCHWANKUNG), FALSCHE LEERLAUFDREHZAHL (ZU HOCH ODER ZU NIEDRIG), MOTOR STIRBT IM LEERLAUF AB<3A92>
 MOTOR STIRBT BEIM ANFAHREN AB. (ABSTERBEN), MOTOR STIRBT BEI VERZÖGERUNG AB.<3A90>
 MOTOR STIRBT BEIM ANFAHREN AB. (ABSTERBEN), MOTOR STIRBT BEI VERZÖGERUNG AB.<3A92>
 MOTOR DREHT NICHT HOCH.
 VERZÖGERTES ANSPRECHEN, AUSSETZEN, MANGELHAFTE BESCHLEUNIGUNG, STOTTERN ODER RUCKEN<3A90>
 VERZÖGERTES ANSPRECHEN, AUSSETZEN, MANGELHAFTE BESCHLEUNIGUNG, STOTTERN ODER RUCKEN<3A92>
 RUCKEN ODER VIBRIEREN BEIM BESCHLEUNIGEN.
 RUCKEN ODER VIBRIEREN BEIM VERZÖGERN.
 MOTORKLOPFEN
 ABWEICHUNG DES ZÜNDZEITPUNKTS
 NACHLAUFEN (NACHDIESELN)
 GERUCH, WEISSER RAUCH, SCHWARZER QUALM UND HOHE CO/HC-KONZENTRATION IM LEERLAUF.<3A90>
 GERUCH, WEISSER RAUCH, SCHWARZER QUALM UND HOHE CO/HC-KONZENTRATION IM LEERLAUF.<3A92>
 BATTERIE ENTLADEN
 ÜBERHITZUNG
 ANLASSEN NICHT MÖGLICH (ANLASSER NICHT FUNKTIONSBEREIT)<Fahrzeuge mit AS&G-System - M/T>
 ANLASSEN NICHT MÖGLICH (ANLASSER NICHT FUNKTIONSBEREIT)<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 AS&G-ANZEIGE ODER AS&G-ANZEIGE LEUCHTET NACH EINSCHALTEN DER ZÜNDUNG NICHT AUF<Fahrzeuge mit AS&G-System>
 OBWOHL AS&G OFF-SCHALTER GEDRÜCKT, REAGIERT AS&G-SYSTEM NICHT<Fahrzeuge mit AS&G-System>
 AS&G-SYSTEM ABNORMAL (START-/STOPPAUTOMATIK ARBEITET NICHT)<Fahrzeuge mit AS&G-System - M/T>
 AS&G-SYSTEM ABNORMAL (STARTAUTOMATIK ARBEITET NICHT)<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 AS&G-SYSTEM ABNORMAL (STARTAUTOMATIK ARBEITET NICHT)<Fahrzeuge mit AS&G-System - M/T>
 AS&G-SYSTEM ABNORMAL (STARTAUTOMATIK ARBEITET NICHT)<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 AS&G SYSTEM-ABNORMAL (STARTAUTOMATIK OHNE KUPPLUNGSBETÄTIGUNG)<Fahrzeuge mit AS&G-System - M/T>
 AS&G-SYSTEM ABNORMAL (STARTAUTOMATIK SPRICHT BEI DRÜCKEN DES BREMSPEDALS AN)<Fahrzeuge mit AS&G-System - CVT>
 STROMVERSORGUNG VON MOTOR-ECU, MOTORSTEUERRELAIS, ZÜNDSCHALTER-SCHALTKREIS IG1
 KRAFTSTOFFPUMPENSYSTEM
 SCHALTKREIS DER ZÜNDANLAGE
 SCHALTKREIS DES A/C-SCHALTERS<Manuelle Klimaanlage>
 SCHALTKREIS DES A/C-KOMPRESSORRELAIS
 SCHALTKREIS DES LÜFTERRELAIS<M/T>
 SCHALTKREIS DES LÜFTERRELAIS<CVT>
 SCHALTKREIS DES GEBLÄSESIGNALS<Manuelle Klimaanlage>
 SCHALTKREIS DES HECKSCHEIBENHEIZUNGSSCHALTERSIGNALS<Manuelle Klimaanlage>
 SCHALTKREIS DES BREMSSCHALTERS<CVT>
 SCHALTKREIS DES ÖLDRUCKSCHALTERS
 DATENLISTEN-TABELLE
 STELLGLIEDTEST-TABELLE
 PRÜFUNG AN DEN ECU-KLEMMEN<3A90>
 PRÜFUNG AN DEN ECU-KLEMMEN<3A92>
 PRÜFUNG MIT DEM OSZILLOSKOP
WARTUNG AM FAHRZEUG
 REINIGUNG DES DROSSELKLAPPENGEHÄUSES (DROSSELKLAPPENBEREICH)
 KRAFTSTOFFDRUCKPRÜFUNG
 LÖSEN DES KRAFTSTOFFPUMPEN-STECKVERBINDERS (ABBAU DES KRAFTSTOFFDRUCKS)
 FUNKTIONSPRÜFUNG DER KRAFTSTOFFPUMPE
 ANORDNUNG DER BAUTEILE
 DURCHGANGSPRÜFUNG DES MOTORSTEUERRELAIS
 DURCHGANGSPRÜFUNG DES KRAFTSTOFFPUMPENRELAIS
 DURCHGANGSPRÜFUNG DES DROSSELKLAPPEN-SERVOMOTORRELAIS
 PRÜFUNG DES ANSAUGLUFT-TEMPERATURSENSORS<3A90>
 PRÜFUNG DES ANSAUGLUFT-TEMPERATURSENSORS<3A92>
 ÜBERPRÜFUNG DES KÜHLMITTEL-TEMPERATURSENSORS
 ÜBERPRÜFUNG DER LAMBDASONDE
 ÜBERPRÜFUNG DES EINSPRITZVENTILS
 ÜBERPRÜFUNG DES DROSSELKLAPPEN-SERVOMOTORS
 ÜBERPRÜFUNG DES NOCKENSTELLVENTILS
 PRÜFUNG DES START-/STOPPAUTOMATIK (AS&G) OFF-SCHALTERS<Fahrzeuge mit AS&G-System>
EINSPRITZVENTIL
 AUS- UND EINBAU DES EINSPRITZVENTILS
DROSSELKLAPPENGEHÄUSE
 AUS- UND EINBAU DES DROSSELKLAPPENGEHÄUSES
MOTOR-ECU
 AUS- UND EINBAU DER MOTOR-ECU
AS&G OFF-SCHALTER<Fahrzeuge mit AS&G>
 AUS- UND EINBAU DES AS&G OFF-SCHALTERS
13B-KRAFTSTOFFFÖRDERUNG
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 FUNKTIONSPRÜFUNG DER KRAFTSTOFFPUMPE
 PRÜFUNG DES KRAFTSTOFFSTANDGEBERS
 AUSTAUSCH DER KRAFTSTOFFPUMPE (MODUL)
 PRÜFUNG AUF KRAFTSTOFFLECKAGE AM KRAFTSTOFFTANK
KRAFTSTOFFTANK
 AUS- UND EINBAU DES KRAFTSTOFFTANKS
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES KRAFTSTOFFTANKS
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES KRAFTSTOFFPUMPENMODULS
KRAFTSTOFF-EINFÜLLSTUTZEN
 KRAFTSTOFF-EINFÜLLSTUTZEN - AUS- UND EINBAU
14 -KÜHLSYSTEM
 WARTUNGSDATEN
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 PRÜFUNG AUF KÜHLMITTELLECKS
 PRÜFUNG DES KÜHLERDECKEL-ÖFFNUNGSDRUCKS
 KÜHLMITTELWECHSEL
 KÜHLMITTEL-KONZENTRATIONSTEST
 PRÜFUNG AUF KÜHLMITTELLECKS AN DER WASSERPUMPE
 DURCHGANGSPRÜFUNG DES LÜFTERRELAIS
 PRÜFUNG DES KÜHLERLÜFTERMOTORS
THERMOSTAT
 AUS- UND EINBAU DES THERMOSTATEN
 PRÜFUNG DES THERMOSTATEN
WASSERPUMPE
 AUS- UND EINBAU DER WASSERPUMPE
WASSERSCHLAUCH UND WASSERROHR
 AUS- UND EINBAU VON WASSERSCHLAUCH UND -ROHR
KÜHLER
 AUS- UND EINBAU DES KÜHLERS
15 -ANSAUG- UND AUSPUFFSYSTEM
 WARTUNGSDATEN
 SPEZIALWERKZEUG(E)
LUFTFILTER
 AUS- UND EINBAU DES LUFTFILTERS
ANSAUGKRÜMMER
 AUS- UND EINBAU DES ANSAUGKRÜMMERS
 PRÜFUNG DES ANSAUGKRÜMMERS
AUSPUFFKRÜMMER
 AUS- UND EINBAU DES AUSPUFFKRÜMMERS
 PRÜFUNG DES AUSPUFFKRÜMMERS
AUSPUFFROHR UND HAUPTSCHALLDÄMPFER
 AUS- UND EINBAU VON AUSPUFFROHR UND HAUPTSCHALLDÄMPFER
16 -MOTORELEKTRIK
LADESYSTEM
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 WARTUNGSDATEN
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 PRÜFUNG DES ABFALLS DER LICHTMASCHINEN-AUSGANGSSPANNUNG
 AUSGANGSSPANNUNGSPRÜFUNG
 REGELSPANNUNGSPRÜFUNG
 PRÜFUNG DES WELLENMUSTERS MIT DEM OSZILLOSKOP
LICHTMASCHINE
 AUS- UND EINBAU DER LICHTMASCHINE
ANLASSERSYSTEM
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 WARTUNGSDATEN
WARTUNG AM FAHRZEUG
 DURCHGANGSPRÜFUNG DES ANLASSERRELAIS
ANLASSER
 AUS- UND EINBAU DES ANLASSERS
 ÜBERPRÜFUNG DES ANLASSERS
ZÜNDSYSTEM
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 WARTUNGSDATEN
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 ZÜNDSPULENPRÜFUNG
 PRÜFUNG, REINIGUNG UND AUSTAUSCH VON ZÜNDKERZEN
 PRÜFUNG DES NOCKENWELLENSENSORS
 PRÜFUNG DES KURBELWINKELSENSORS
 PRÜFUNG DES KLOPFSENSORS
ZÜNDSPULE
 AUS- UND EINBAU DER ZÜNDSPULE
NOCKENWELLENSENSOR
 AUS- UND EINBAU DES NOCKENWELLENSENSORS
KURBELWINKELSENSOR
 AUS- UND EINBAU DES KURBELWINKELSENSORS
KLOPFSENSOR
 AUS- UND EINBAU DES KLOPFSENSORS
17 -MOTORSTEUERUNG UND ABGASREINIGUNG
MOTORSTEUERUNG
GASPEDAL
 AUS- UND EINBAU DES GASPEDALS
ABGASREINIGUNG
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 ZUORDNUNGSTABELLE DER ABGASREINIGUNGSKOMPONENTEN
 WARTUNGSDATEN
 SPEZIALWERKZEUG(E)
UNTERDRUCKSCHLAUCH
 UNTERDRUCKSCHLAUCHANORDNUNG
 DIAGRAMM DES UNTERDRUCKSYSTEMS
 ÜBERPRÜFUNG DES UNTERDRUCKSCHLAUCHS
 EINBAU VON UNTERDRUCKSCHLÄUCHEN
KURBELGEHÄUSE-ENTLÜFTUNGSSYSTEM
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN (KURBELGEHÄUSE-ENTLÜFTUNGSSYSTEM)
 ANORDNUNG DER BAUTEILE (KURBELGEHÄUSE-ENTLÜFTUNGSSYSTEM)
 ÜBERPRÜFUNG DES KURBELGEHÄUSE-ENTLÜFTUNGSSYSTEMS
 ÜBERPRÜFUNG DES PCV-VENTILS
TANKDUNST-RÜCKHALTESYSTEM
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN (TANKDUNST-RÜCKHALTESYSTEM)
 ANORDNUNG DER BAUTEILE (TANKDUNST-RÜCKHALTESYSTEM)
 ÜBERPRÜFUNG DES TANKDUNST-SPÜLSYSTEMS
 ÜBERPRÜFUNG DES TANKDUNST-SPÜLMAGNETVENTILS
 AUS- UND EINBAU DES AKTIVKOHLEBEHÄLTERS
ABGASRÜCKFÜHRUNGSSYSTEM (EGR)<3A90 (Fahrzeuge mit AS&G)>
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN (EGR-SYSTEM)
 ANORDNUNG DER BAUTEILE (EGR-SYSTEM)
 PRÜFUNG DES EGR-VENTILS (SCHRITTMOTOR)
 AUS- UND EINBAU DES EGR-VENTILS
KATALYSATOR
 AUS- UND EINBAU DES KATALYSATORS
21A-KUPPLUNG
 WARTUNGSDATEN
WARTUNG AM FAHRZEUG
 PRÜFUNG UND EINSTELLUNG DES KUPPLUNGSPEDALS
 PRÜFUNG UND EINSTELLUNG DES KUPPLUNGSPEDALSCHALTERS<Fahrzeuge mit AS&G bzw.Fahrzeuge mit Tempomatik>
KUPPLUNGSBETÄTIGUNG
 AUS- UND EINBAU DER KUPPLUNGSTEUERUNG
 PRÜFUNG DER KUPPLUNGSSTEUERUNG
21B-ÜBERHOLUNG DER KUPPLUNG
 ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN
 WARTUNGSDATEN
 ANZUGSMOMENTE
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUGE
KUPPLUNG
 AUS- UND EINBAU DER KUPPLUNG
 PRÜFUNG DER KUPPLUNG
22A-SCHALTGETRIEBE (FF)
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUGE
WARTUNG AM FAHRZEUG
 ÜBERPRÜFUNG DES GETRIEBEÖLSTANDS
 GETRIEBEÖLWECHSEL
 PRÜFUNG DES NEUTRALSTELLUNGSSCHALTERS<Fahrzeuge mit AS&G-System>
GETRIEBESTEUERUNG
 AUS- UND EINBAU DER GETRIEBESTEUERUNG
NEUTRALSTELLUNGSSCHALTER<Fahrzeuge mit AS&G-System>
 AUS- UND EINBAU DES NEUTRALPOSITIONSSCHALTERS
GETRIEBE
 AUS- UND EINBAU DES GETRIEBES
22B-ÜBERHOLUNG DES SCHALTGETRIEBES
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN
 WARTUNGSDATEN
 SICHERUNGSRINGE, DISTANZ- UND ANLAUFSCHEIBEN FÜR DIE EINSTELLUNG
 ANZUGSMOMENTE
 DICHTMITTEL UND KLEBER
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUGE
GETRIEBE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES GETRIEBES
 ÜBERPRÜFUNG DES GETRIEBES
EINGANGSWELLE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DER EINGANGSWELLE
 ÜBERPRÜFUNG DER EINGANGSWELLE
AUSGANGSWELLE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DER AUSGANGSWELLE
 ÜBERPRÜFUNG DER AUSGANGSWELLE
SCHALTWELLENGEHÄUSE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES SCHALTWELLENGEHÄUSES
KUPPLUNGSGEHÄUSE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES KUPPLUNGSGEHÄUSES
GETRIEBEGEHÄUSE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES GETRIEBEGEHÄUSES
DIFFERENZIAL
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES DIFFERENZIALS
23A-STUFENLOSES GETRIEBE (CVT)
 WARTUNGSDATEN
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUGE
FEHLERSUCHE
 DIAGNOSEABLAUF
 INITIALISIERUNG ZUR ECU-ANPASSUNG (LERNFUNKTION) FÜR CVT
 DIAGNOSEFUNKTION
 PROBEFAHRT
 ÜBERSETZUNGSSCHEMA
 WANDLERKUPPLUNGS-BETRIEBSBEREICH
 DIAGNOSECODETABELLE
FEHLERSUCHPLÄNE FÜR DIAGNOSECODES
 CODE NR. P0705 SCHALTSPERRSCHALTER DEFEKT
 CODE NR. P0712 CVT-ÖLTEMPERATURSENSOR DEFEKT
 CODE NR. P0713 CVT-ÖLTEMPERATURSENSOR DEFEKT
 CODE NR. P0715 PRIMÄRSCHEIBEN-DREHZAHLSENSOR DEFEKT
 CODE NR. P071B Ds-POSITIONSSCHALTER DEFEKT
 CODE NR. P0720 AUSGANGSWELLEN-DREHZAHLSENSOR DEFEKT
 CODE NR. P0741 ÜBERBRÜCKUNG DEFEKT
 CODE NR. P0746 ÖLDRUCKSTEUERUNG DEFEKT
 CODE NR. P0791 SEKUNDÄRSCHEIBEN-DREHZAHLSENSOR DEFEKT
 CODE NR. P0796 PRIMÄRES DRUCKMAGNETVENTIL DEFEKT
 CODE NR. P0841 SEKUNDÄRER DRUCKSENSOR DEFEKT
 CODE NR. P0842 SCHALTKREIS DES SEKUNDÄRDRUCKSENSORS
 CODE NR. P0843 SCHALTKREIS DES SEKUNDÄRDRUCKSENSORS
 CODE Nr. P0942 AT-ÖLPUMPENSTATUS<Fahrzeuge mit AS&G-System>
 CODE Nr. P0944 AT-ÖLPUMPENFUNKTION<Fahrzeuge mit AS&G-System>
 CODE Nr. P0946 AT-ÖLPUMPENRELAIS KLEMMT IM EINSCHALTZUSTAND<Fahrzeuge mit AS&G-System>
 CODE NR. P0962 ARBEITSDRUCK-MAGNETVENTIL DEFEKT
 CODE NR. P0963 ARBEITSDRUCK-MAGNETVENTIL DEFEKT
 CODE NR. P0970 PRIMÄRES DRUCKMAGNETVENTIL DEFEKT
 CODE NR. P0971 PRIMÄRES DRUCKMAGNETVENTIL DEFEKT
 CODE NR. P0973 MAGNETVENTIL DER 1.-GANGBREMSE DEFEKT
 CODE NR. P0974 MAGNETVENTIL DER 1.-GANGBREMSE DEFEKT
 CODE NR. P0976 MAGNETVENTIL DER SCHNELLGANGKUPPLUNG UND DER RÜCKWÄRTSGANGBREMSE DEFEKT
 CODE NR. P0977 MAGNETVENTIL DER SCHNELLGANGKUPPLUNG UND DER RÜCKWÄRTSGANGBREMSE DEFEKT
 CODE NR. P1607 SYSTEMSTROMVERSORGUNG DEFEKT
 CODE NR. P1637 SPEICHERSTROMVERSORGUNG DEFEKT
 CODE NR. P1797 G G-SENSOR/BREMSDRUCKSENSOR DEFEKT
 CODE NR. P2763 ÜBERBRÜCKUNGSMAGNETVENTIL DEFEKT
 CODE NR. P2764 ÜBERBRÜCKUNGSMAGNETVENTIL DEFEKT
 CODE Nr. P2857 HILFSGETRIEBE GANG 1 FALSCHES ÜBERSETZUNGSVERHÄLTNIS BEIM HOCHLAUFEN
 CODE Nr. P2858 HILFSGETRIEBE GANG 1 FALSCHES ÜBERSETZUNGSVERHÄLTNIS BEIM HOCHLAUFEN
 CODE Nr. P2859 HILFSGETRIEBE GANG 1 FALSCHES ÜBERSETZUNGSVERHÄLTNIS BEIM HOCHLAUFEN
 CODE Nr. P285A HILFSGETRIEBE GANG 1 FALSCHES ÜBERSETZUNGSVERHÄLTNIS BEIM HOCHLAUFEN
 CODE NR. U0001 STÖRUNG IM CAN-KOMMUNIKATIONSKREIS
 CODE NR. U0100 CAN-ZEITÜBERSCHREITUNGSFEHLER (MOTOR)
 CODE NR. U0121 CAN-ZEITÜBERSCHREITUNGSFEHLER (ABS)
 CODE NR. U0141 CAN-ZEITÜBERSCHREITUNGSFEHLER (ETACS)
 CODE NR. U0155 CANZEITÜBERSCHREITUNGSFEHLER (KOMBINATIONSINSTRUMENT)
 CODE NR. U1195 VARIANTENKODIERUNG NICHT DURCHGEFÜHRT
 CODE NR. U1197 FALSCHE KODIERUNGSDATEN ERHALTEN
 STÖRUNGSSYMPTOMTABELLE
 DATENLISTEN-TABELLE
 PRÜFUNG AN DEN KLEMMEN DER CVT-ECU
 PRÜFUNG MIT DEM OSZILLOSKOP
WARTUNG AM FAHRZEUG
GRUNDLEGENDE WARTUNGSARBEITEN
 CVT-GETRIEBEÖLPRÜFUNG
 CVT-ÖLWECHSEL
 DURCHGANGSPRÜFUNG DES SPERRSCHALTERS
 EINSTELLUNG VON SCHALTSPERRSCHALTER UND SCHALTZUG
 ANORDNUNG DER KOMPONENTEN DER CVT-STEUERUNG
PRÜFUNG DER KOMPONENTEN DER CVT-STEUERUNG
 DURCHGANGSPRÜFUNG DES SPERRSCHALTERS
 PRÜFUNG DES AT-ÖLPUMPENRELAIS<Fahrzeuge mit AS&G-System>
 PRÜFUNG DER CVT-STEUERMAGNETVENTILGRUPPE
 PRÜFUNG DES CVT-GETRIEBEÖLTEMPERATURSENSORS
 FESTBREMSPRÜFUNG DES DREHMOMENTWANDLERS
 HYDRAULIKDRUCKPRÜFUNG
 ENTLÜFTUNG DER AT-ÖLPUMPE<Fahrzeuge mit AS&G-System>
 PRÜFUNG DER WÄHLHEBELFUNKTION
 PRÜFUNG DER SCHALTSPERRE
GETRIEBESTEUERUNG
 AUS- UND EINBAU DER GETRIEBESTEUERUNG
 DURCHGANGSPRÜFUNG DES WÄHLHEBELS
GETRIEBE
 AUS- UND EINBAU DES GETRIEBES
CVT-ECU
 AUS- UND EINBAU DER CVT-ECU
GLEICHSTROMWANDLER<Fahrzeuge mit AS&G-System>
 AUS- UND EINBAU DES GLEICHSTROMWANDLERS
CVT-KÜHLERLEITUNG
 CVT-ÖLKÜHLERLEITUNG - AUS- UND EINBAU
 PRÜFUNG DES THERMOVENTILS<Fahrzeuge mit AS&G-System>
23B-ÜBERHOLUNG DES STUFENLOSEN GETRIEBES
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
 ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN
 ANZUGSMOMENTE
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUGE
GETRIEBE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES GETRIEBES
26 -VORDERACHSE
 WARTUNGSDATEN
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 ÜBERPRÜFUNG DES RADLAGER-AXIALSPIELS
 AUSTAUSCH DER RADBOLZEN
VORDERRADNABEN-BAUGRUPPE
 AUS- UND EINBAU DER VORDERRADNABEN-BAUGRUPPE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DER VORDERRADNABEN-BAUGRUPPE
ANTRIEBSWELLE
 AUS- UND EINBAU DER ANTRIEBSWELLE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DER ANTRIEBSWELLE
 AUSTAUSCH DER EBJ-MANSCHETTE
27 -HINTERACHSE
 WARTUNGSDATEN
 DICHTMITTEL UND KLEBER
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 ÜBERPRÜFUNG DES RADLAGER-AXIALSPIELS
 PRÜFUNG DES HINTERRADNABEN-DREHWIDERSTANDS
HINTERRADNABEN-BAUGRUPPE
 AUS- UND EINBAU DER HINTERRADNABEN-BAUGRUPPE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DER HINTERRADNABEN-BAUGRUPPE
31 -RÄDER UND REIFEN
 WARTUNGSDATEN
FEHLERSUCHE
 FEHLERSUCHE
 AKKURATE REIFENWUCHT
WARTUNG AM FAHRZEUG
 ÜBERPRÜFUNG DES REIFENDRUCKS
 ÜBERPRÜFUNG DES REIFENVERSCHLEISSES
 ÜBERPRÜFUNG DES RADSCHLAGS
RÄDER UND REIFEN
 AUS- UND EINBAU DER RÄDER UND REIFEN
32 -MOTOR- UND GETRIEBELAGER
 WARTUNGSDATEN
MOTORLAGER
 AUS- UND EINBAU DER MOTORAUFHÄNGUNG
GETRIEBELAGER
 AUS- UND EINBAU DES GETRIEBELAGERS
MOTORSTÜTZLAGERSTREBE
 AUS- UND EINBAU DER MOTORSTÜTZLAGERSTREBE
VORDERACHSQUERTRÄGER
 AUS- UND EINBAU DES VORDERACHSQUERTRÄGERS
33 -VORDERRADAUFHÄNGUNG
 WARTUNGSDATEN
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 PRÜFUNG UND EINSTELLUNG DER VORDERRADSPUR
 PRÜFUNG DES AXIALSPIELS DES UNTEREN QUERLENKER-KUGELGELENKS
 PRÜFUNG DER KUGELGELENK-STAUBKAPPE DES UNTEREN QUERLENKERS
FEDERBEIN-BAUGRUPPE
 AUS- UND EINBAU DES FEDERBEINS
 PRÜFUNG DES FEDERBEINS
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES FEDERBEINS
 PRÜFUNG DES FEDERBEINS (ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU)
UNTERER QUERLENKER
 AUS- UND EINBAU DES UNTEREN QUERLENKERS
 PRÜFUNG DES UNTEREN QUERLENKERS
 AUSTAUSCH DER UNTEREN QUERLENKER-LAGERBUCHSE
STABILISATOR
 AUS- UND EINBAU DES STABILISATORS
 PRÜFUNG DES STABILISATORS
34 -HINTERRADAUFHÄNGUNG
 WARTUNGSDATEN
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 PRÜFUNG UND EINSTELLUNG DER HINTERRADSPUR
STOSSDÄMPFER UND SCHRAUBENFEDER
 AUS- UND EINBAU DES STOSSDÄMPFERS UND DER SCHRAUBENFEDER
VERBUNDLENKER
 AUS- UND EINBAU DES VERBUNDLENKERS
 PRÜFUNG
35A-BREMSMECHANIK
 WARTUNGSDATEN
 SCHMIERMITTEL
 DICHTMITTEL UND KLEBER
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 ÜBERPRÜFUNG UND EINSTELLUNG DES BREMSPEDALS
 FUNKTIONSPRÜFUNG DES BREMSKRAFTVERSTÄRKERS
 FUNKTIONSPRÜFUNG DES RÜCKSCHLAGVENTILS
 ENTLÜFTEN DER BREMSMECHANIK
 ÜBERPRÜFUNG DES BREMSFLÜSSIGKEITSSTANDSENSORS
 BREMSKLOTZ PRÜFEN
 BREMSKLOTZ AUSTAUSCHEN
 PRÜFUNG DER BREMSSCHEIBE
 ÜBERPRÜFUNG DES SCHLEIFWIDERSTANDS
 ÜBERPRÜFUNG DER BREMSBELAGDICKE
 PRÜFUNG DES INNENDURCHMESSERS DER BREMSTROMMEL
 ÜBERPRÜFUNG DES TRAGBILDS ZWISCHEN BREMSBELAG UND BREMSTROMMEL
BREMSPEDAL
 AUS- UND EINBAU DES BREMSPEDALS<LHD>
 AUS- UND EINBAU DES BREMSPEDALS<RHD>
PRÜFUNG
 ÜBERPRÜFUNG DES BREMSLICHTSCHALTERS
HAUPTBREMSZYLINDER UND BREMSKRAFTVERSTÄRKER
 AUS- UND EINBAU DES HAUPTBREMSZYLINDERS UND BREMSKRAFTVERSTÄRKERS<LHD>
 AUS- UND EINBAU DES HAUPTBREMSZYLINDERS UND BREMSKRAFTVERSTÄRKERS<RHD>
VORDERRAD-SCHEIBENBREMSE
 AUS- UND EINBAU DER VORDERRAD-SCHEIBENBREMSE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DER VORDERRAD-SCHEIBENBREMSE
 PRÜFUNG
HINTERRAD-TROMMELBREMSE
 AUS- UND EINBAU DER HINTERRAD-TROMMELBREMSE
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DES RADBREMSZYLINDERS DER HINTERRAD-TROMMELBREMSE
35C-AKTIVE STABILITÄTSKONTROLLE (ASC)
 WARTUNGSDATEN
 SPEZIALWERKZEUGE
FEHLERSUCHE
 ABLAUFPLAN FÜR DIE FEHLERSUCHE
 HINWEISE ZUR DIAGNOSE
 ÜBERPRÜFUNG DER ABS-WARNLEUCHTE
 DIAGNOSEFUNKTION
 DIAGNOSECODETABELLE
FEHLERSUCHPLÄNE FÜR DIAGNOSECODES
 CODE NR. C1200, C1205, C1210, C1215 RADGESCHWINDIGKEITSSENSORKREIS (UNTERBRECHUNG ODER KURZSCHLUSS MIT MASSE ODER STROMVERSORGUNG)
 CODE NR. C1201, C1206, C1211, C1216 RADGESCHWINDIGKEITSSENSORKREIS (SENSORAUSGANGSSIGNALFEHLER)
 CODE NR. C1225 RADGESCHWINDIGKEITSSENSORKREIS (SENSORAUSGANGSSIGNALFEHLER)
 CODE NR. C1226, C1231, C1236, C1241, C1246, C1251, C1256, C1261, C1300, C1305, C1310, C1315 SCHALTKREIS DES STEUERMAGNETVENTILS
 CODE NR. C1266, C1271, C1273, C1274 MOTORSYSTEM
 CODE NR. C1276, C1278, C1279 SCHALTKREIS DES VENTILRELAIS
 CODE NR. C1340 SIGNALFEHLER DES BREMSLICHTSCHALTERS
 CODE NR. C1364 INTERNE STÖRUNG DES DRUCKSENSORS
 CODE NR. C1366 SIGNALSFEHLER DES LATERAL-G-SENSORS
 CODE NR. C1371 SIGNALFEHLER DES GIERMOMENTSENSORS
 CODE NR. C1381 LONGITUDINAL-G-SENSOR KLEMMT
 CODE NR. C1385 FEHLER DES GIERMOMENTSENSORS
 CODE NR. C1387 FEHLER DES LATERAL-G-SENSORS
 CODE NR. C1388 AKTIVTESTFEHLER DES GIERMOMENTSENSORS
 CODE NR. C1390 PRÜFUNG, OB LATERAL-G-SENSOR AKTIV
 CODE NR. C1392 INCOMP. NULLPUNKT LERNEN (LONGITUDINAL-G)
 CODE NR. C1394 NEUTRALPUNKT DES LENKWINKELSENSORS NICHT KALIBRIERT
 CODE NR. C1395 BREMSFLÜSSIGKEITSZULAUF UNGENÜGEND
 CODE NR. C1396 MOTORDREHMOMENTANWEISUNG ZURÜCKGEWIESEN
 CODE NR. C1505 FEHLER DES LENKWINKELSENSORS
 CODE NR. C1555 LENKWINKELSENSOR AUSSERHALB DES NORMALEN BEREICHS
 CODE NR. C1607 ASC-ECU DEFEKT
 CODE NR. C1608 EEPROM-AUSFALL
 CODE NR. C1707 KODIERUNGSDATEN NICHT PLAUSIBEL
 CODE NR. C1860 ABNORMALER ANSTIEG DER STROMVERSORGUNGSSPANNUNG DER ASC-ECU
 CODE NR. C1861 ABNORMALER ABFALL DER STROMVERSORGUNGSSPANNUNG DER ASC-ECU
 CODE NR. C1864 ABNORMALE STROMVERSORGUNGSSPANNUNG DES G-/GIERMOMENTSENSORS
 CODE NR. C2206 ERNEUTE DURCHFÜHRUNG DER VARIANTENCODIERUNG
 CODE NR. U0401 MOTOR-CAN-MELDUNG
 CODE NR. U0402 CAN-MELDUNG DES GETRIEBES
 CODE NR. U0428 SAS-CAN-MELDUNG
 CODE NR. U1073 DATENBUSAUSFALL
 CODE NR. U1100 CAN-ZEITÜBERSCHREITUNG BEI KOMMUNIKATION MIT MOTOR
 CODE NR. U1101 CAN-ZEITÜBERSCHREITUNG DES GETRIEBES
 CODE NR. U1104 CAN-ZEITÜBERSCHREITUNG BEI KOMMUNIKATION MIT LENKWINKELSENSOR
 CODE NR. U1108 CAN-ZEITÜBERSCHREITUNG DES KOMBINATIONSINSTRUMENTS/NICHT VORHANDEN
 CODE NR. U1109 ETACS CAN-ZEITÜBERSCHREITUNG/NICHT VORHANDEN
 CODE NR. U1195 KODIERUNG UNVOLLSTÄNDIG
 CODE NR. U1200, U1204 SAS-FEHLER
 CODE NR. U1211 MOTOR-PARITÄTSBIT/TOGGLE-BIT INKORREKT
 SYMPTOMTABELLE
FEHLERSUCHPLÄNE FÜR SYMPTOME
 DAS M.U.T.-III KANN NICHT MIT DER TCL/ASC-ECU KOMMUNIZIEREN
 BREMSSYSTEM-WARNLEUCHTE BLEIBT BEI GELÖSTER FESTSTELLBREMSE EINGESCHALTET.
 WENN SICH DER ZÜNDSCHALTER IN POSITION "ON" BEFINDET (MOTOR AUS), LEUCHTET DIE TCL OFF-KONTROLLLEUCHTE NICHT AUF.
 BREMSSYSTEM-WARNLEUCHTE LEUCHTET NICHT AUF, WENN DER ZÜNDSCHALTER AUF "ON" GEDREHT WIRD (MOTOR AUS).
 ABS-WARNLEUCHTE BLEIBT NACH DEM STARTEN DES MOTORS EINGESCHALTET.
 ASC-KONTROLLLEUCHTE BLEIBT NACH DEM STARTEN DES MOTORS EINGESCHALTET.
 ASC OFF-KONTROLLLEUCHTE BLEIBT NACH DEM STARTEN DES MOTORS EINGESCHALTET.
 ABNORMALE FUNKTION DER BREMSEN
 FUNKTION DES ASC-SYSTEMS (AKTIVE STABILITÄTSKONTROLLE) ABNORMAL
 STROMVERSORGUNGSKREIS DER TCL/ASC-ECU
 ABS/STABILITÄTSKONTROLLE/TCL SPRICHT ZU HÄUFIG AN.
 ESS FUNKTIONIERT NICHT ODER NICHT ORDNUNGSGEMÄSS
 HSA FUNKTIONIERT NICHT
 BERGANFAHRHILFE SPRICHT AUF EBENER FAHRBAHN AN
 GERÄUSCH BEI ANFANGSPRÜFUNG DES HYDRAULIKMODULS
 DATENLISTEN-TABELLE
 STELLGLIEDTEST-TABELLE
 PRÜFUNG AN DEN ECU-KLEMMEN
WARTUNG AM FAHRZEUG
 MESSUNG DES AUSGANGSSTROMS DES RADGESCHWINDIGKEITSSENSORS
 ÜBERPRÜFUNG DES HYDRAULIKMODULS
 ABBHILFE BEI ENTLADENER BATTERIE
 KALIBRIERUNG DES G-/GIERMOMENTSENSORS
 KALIBRIERUNG DES LENKWINKELSENSORS
HYDRAULIKMODUL
 AUS- UND EINBAU DES HYDRAULIKMODULS
RADGESCHWINDIGKEITSSENSOR
 AUS- UND EINBAU DES RADGESCHWINDIGKEITSSENSORS
 PRÜFUNG DES RADGESCHWINDIGKEITSSENSORS
LENKWINKELSENSOR
 AUS- UND EINBAU DES LENKWINKELSENSORS
36 -FESTSTELLBREMSE
 WARTUNGSDATEN
WARTUNG AM FAHRZEUG
 ÜBERPRÜFUNG UND EINSTELLUNG DES HEBELWEGS DER FESTSTELLBREMSE
 ÜBERPRÜFUNG DES FESTSTELLBREMSSCHALTERS
FESTSTELLBREMSHEBEL
 AUS- UND EINBAU DES FESTSTELLBREMSHEBELS
FESTSTELLBREMSZUG
 AUS- UND EINBAU DES FESTSTELLBREMSZUGS
37 -ELEKTRISCHE SERVOLENKUNG (EPS)
 WARTUNGSDATEN
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUG(E)
FEHLERSUCHE
 ABLAUFPLAN FÜR DIE FEHLERSUCHE
 DIAGNOSEFUNKTION
 PRÜFUNG DER SERVOLENKUNGS-WARNLEUCHTE (EPS)
 DIAGNOSECODETABELLE
FEHLERSUCHPLÄNE FÜR DIAGNOSECODES
 C1511/C1512 STÖRUNG DES DREHMOMENTSENSORS
 C1513 ERHEBLICHER UNTERSCHIED ZWISCHEN DEN SIGNALSPANNUNGEN DES HAUPT- UND NEBEN-DREHMOMENTSENSORS
 C1514 ABNORMALE STROMVERSORGUNG DES DREHMOMENTSENSORS
 C1531 ABNORMALE MOTORKLEMMENSPANNUNG
 C1532 ÜBERMÄSSIG HOHER MOTORSTROM
 C1534 ÜBERMÄSSIG NIEDRIGER MOTORSTROM
 C1550 INTERNER FEHLER DER ECU
 C1560 ABNORMALER FAHRGESCHWINDIGKEITSDATENEINGANG (CAN)
 C1564 GESCHWINDIGKEITSDATEN UNGÜLTIG
 C1565 MOTORDREHZAHLDATEN UNGÜLTIG
 C1657 VARIANTENKODIERUNGSDATEN NICHT PLAUSIBEL
 C1860 ABNORMALE VERSORGUNGSSPANNUNG (ZU HOCH)
 C1861 ABNORMALE VERSORGUNGSSPANNUNG (ZU NIEDRIG)
 U0100 CAN-ZEITÜBERSCHREITUNG DES MOTORS
 U0141 ETACS CAN-ZEITÜBERSCHREITUNG
 U1073 DATENBUS AUSSER FUNKTION (BUS OFF)
 CODE Nr. U1108 CAN-ZEITÜBERSCHREITUNG DES KOMBINATIONSINSTRUMENTS/NICHT VORHANDEN
 CODE Nr. U1190 EMPFANGSFEHLER-ERFASSUNGSSIGNAL
 U1195 VARIANTENKODIERUNG UNVOLLSTÄNDIG
 SYMPTOMTABELLE
FEHLERSUCHPLÄNE FÜR SYMPTOME
 M.U.T.-III KANN NICHT MIT ELEKTRISCHEM SERVOLENKUNGSSYSTEM (EPS) KOMMUNIZIEREN<PRÜFUNG ECU-VERSORGUNGSKREIS>
 OBWOHL DIE SERVOLENKUNGS-WARNLEUCHTE (EPS) AUFLEUCHTET, WIRD KEIN DIAGNOSECODE GESPEICHERT.
 LENKUNG SCHWERGÄNGIG, EPS-WARNANZEIGE LEUCHTET ABER NICHT AUF (ABFALL DER LENKHILFE-STROMVERSORGUNGSSPANNUNG)
 DATENLISTEN-TABELLE
 STELLGLIEDTEST-TABELLE
 PRÜFUNG AN DEN ECU-KLEMMEN
WARTUNG AM FAHRZEUG
 ÜBERPRÜFUNG DES LENKRADSPIELS
 ÜBERPRÜFUNG DES LENKWINKELS
 ÜBERPRÜFUNG DER KUGELGELENK-STAUBKAPPE
 DREHWIDERSTANDSPRÜFUNG DES SPURSTANGENKOPF-KUGELGELENKS
 ÜBERPRÜFUNG DES STATIONÄREN LENKKRAFTAUFWANDS
 ÜBERPRÜFUNG DER LENKRADRÜCKSTELLUNG
 ÜBERPRÜFUNG DES LENKSÄULEN-STOSSSCHUTZMECHANISMUS
LENKRAD
 AUS- UND EINBAU DES LENKRADS
LENKSÄULE
 AUS- UND EINBAU DER LENKWELLE
 PRÜFUNG
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU DER LENKWELLE
SERVOLENKUNGSGETRIEBE UND LENKGESTÄNGE
 AUS- UND EINBAU VON SERVOLENKUNGSGETRIEBE UND LENKGESTÄNGE
 PRÜFUNG
 ZERLEGUNG UND ZUSAMMENBAU VON SERVOLENKUNGSGETRIEBE UND LENKGESTÄNGE
SERVOLENKUNGSSTUERMODUL (EPS-ECU)
 AUS- UND EINBAU DES SERVOLENKUNGSSTEUERMODULS (EPS-ECU)
42A-KAROSSERIE
MOTORHAUBE
WARTUNG AM FAHRZEUG
 EINSTELLUNG DES MOTORHAUBENSPALTS
 EINSTELLUNG VON MOTORHAUBENSCHLOSS UND SCHLIESSÖSE
 EINSTELLUNG DER MOTORHAUBENHÖHE
MOTORHAUBE
 AUS- UND EINBAU DER MOTORHAUBE
 PRÜFUNG DER MOTORHAUBE
KOTFLÜGEL
 AUS- UND EINBAU DES KOTFLÜGELS
SPRITZSCHUTZ
 AUS- UND EINBAU DES SPRITZSCHUTZES
KRAFTSTOFFTANKKLAPPE
 AUS- UND EINBAU DER KRAFTSTOFFTANKKLAPPE
FENSTERSCHEIBE
 DICHTMITTEL UND KLEBER
 SCHMIERMITTEL
 SPEZIALWERKZEUG(E)
 ALLGEMEINE INFORMATIONEN
WINDSCHUTZSCHEIBE
 AUS- UND EINBAU DER WINDSCHUTZSCHEIBE
HECKSCHEIBE
 AUS- UND EINBAU DER HECKSCHEIBE
TÜR
 WARTUNGSDATEN
 DICHTMITTEL UND KLEBER
 SPEZIALWERKZEUG(E)
FEHLERSUCHE
 ABLAUFPLAN FÜR DIE FEHLERSUCHE
 STÖRUNGSSYMPTOMTABELLE<ZENTRALVERRIEGELUNG>
SYMPTOM-FEHLERSUCHE<ZENTRALVERRIEGELUNG>
 ZENTRALVERRIEGELUNG ARBEITET NICHT
 EINIGE TÜREN VER- BZW. ENTRIEGELN NICHT
 "P"-POSITIONSGEKOPPELTE TÜRENTRIEGELUNG FUNKTIONIERT NICHT.<CVT>
 ZÜNDSCHLÜSSEL-WARNFUNKTION FUNKTIONIERT NICHT
 SYMPTOMTABELLE<FENSTERHEBER (Fahrzeuge ohne Sicherheitssystem)>
SYMPTOM-FEHLERSUCHE<FENSTERHEBER (Fahrzeuge ohne Sicherheitssystem)>
 FENSTERHEBER FUNKTIONIEREN NICHT<FENSTERHEBER (Fahrzeuge ohne Sicherheitssystem)>
 Beifahrertür-Fensterheber funktioniert nicht<FENSTERHEBER (Fahrzeuge ohne Sicherheitssystem)>
 Fahrertür-Fensterheber funktioniert nicht<FENSTERHEBER (Fahrzeuge ohne Sicherheitssystem)>
 FAHRERTÜRFENSTER KANN NICHT MIT FENSTERHEBER-HAUPTSCHALTER BETÄTIGT WERDEN<FENSTERHEBER (Fahrzeuge ohne Sicherheitssystem)>
 BEIFAHRER- BZW. FONDTÜR-FENSTERHEBER LASSEN SICH NICHT MIT NEBENSCHALTER BETÄTIGEN.<FENSTERHEBER (Fahrzeuge ohne Sicherheitssystem)>
 BEIFAHRER- BZW. FONDTÜR-FENSTERHEBER LASSEN SICH NICHT MIT FENSTERHEBER-HAUPTSCHALTER BETÄTIGEN<FENSTERHEBER (Fahrzeuge ohne Sicherheitssystem)>
 FENSTERHEBER-AUSSCHALTVERZÖGERUNG ARBEITET NICHT EINWANDFREI<FENSTERHEBER (Fahrzeuge ohne Sicherheitssystem)>
 SYMPTOMTABELLE<FENSTERHEBER (Fahrzeuge mit Sicherheitssystem)>
SYMPTOM-FEHLERSUCHE<FENSTERHEBER (Fahrzeuge mit Sicherheitssystem)>
 FENSTERHEBER FUNKTIONIEREN NICHT<FENSTERHEBER (Fahrzeuge mit Sicherheitssystem)>
 FAHRERTÜRFENSTER KANN NICHT MIT FENSTERHEBER-HAUPTSCHALTER BETÄTIGT WERDEN<FENSTERHEBER (Fahrzeuge mit Sicherheitssystem)>
 BEIFAHRER- BZW. FONDTÜR-FENSTERHEBER LASSEN SICH NICHT MIT NEBENSCHALTER BETÄTIGEN.<FENSTERHEBER (Fahrzeuge mit Sicherheitssystem)>
 BEIFAHRER- BZW. FONDTÜR-FENSTERHEBER LASSEN SICH NICHT MIT FENSTERHEBER-HAUPTSCHALTER BETÄTIGEN<FENSTERHEBER (Fahrzeuge mit Sicherheitssystem)>
 FENSTERHEBER-AUSSCHALTVERZÖGERUNG ARBEITET NICHT EINWANDFREI<FENSTERHEBER (Fahrzeuge mit Sicherheitssystem)>
 FENSTERHEBER-EINKLEMMSCHUTZFUNKTION FUNKTIONIERT NICHT<FAHRERTÜR>
 BEIM SCHLIESSEN WIRD FENSTER AUTOMATISCH WIEDER GESENKT <FAHRERTÜR>
 PRÜFUNG AN DEN ECU-KLEMMEN<FENSTERHEBER (Fahrzeuge mit Sicherheitssystem)>
WARTUNG AM FAHRZEUG
 AUSRICHTEN DER TÜR
 EINSTELLUNG DER TÜRSCHEIBEN
 PRÜFUNG DER ELEKTRISCHEN FENSTERHEBER
 EINSTELLUNG UND AUSTAUSCH BEI DEFEKT AN ELEKTRISCHEN FENSTERHEBERN
 PRÜFUNG DER EINKLEMMSCHUTZFUNKTION<Fahrzeuge mit Sicherheitssystem (Fahrerseite)>
 PRÜFUNG DER FENSTERHEBER-ZEITSCHALTFUNKTION
 PRÜFUNG DER STROMVERSORGUNG DER ELEKTRISCHEN FENSTERHEBER
 PRÜFUNG DES FENSTERHEBERRELAIS
 FENSTERHEBERINITIALISIERUNG<Fahrzeuge mit Sicherheitssystem (Fahrerseite)>
 PRÜFUNG DER ZENTRALVERRIEGELUNG
 PRÜFUNG DER AUSSPERRSCHUTZFUNKTION
 PRÜFUNG DER "P"-POSITIONSGEKOPPELTE TÜRENTRIEGELUNG<CVT>
 PRÜFUNG VON TÜRGRIFF UND TÜRSCHLOSS
 ÜBERPRÜFUNG DES TÜRAUSSENGRIFFSPIELS
 EINSTELLUNG DES TÜRINNENGRIFFSPIELS
 PROGRAMMIERFUNKTION
TÜRBAUGRUPPE
 AUS- UND EINBAU DER TÜRBAUGRUPPE
 PRÜFUNG DES TÜRKONTAKTSCHALTERS
TÜRSCHEIBE UND FENSTERHEBER
 AUS- UND EINBAU VON TÜRSCHEIBE UND FENSTERHEBER
 PRÜFUNG VON TÜRSCHEIBE UND FENSTERHEBER
TÜRGRIFF UND TÜRSCHLOSS
 AUS- UND EINBAU VON TÜRGRIFF UND TÜRSCHLOSS
 PRÜFUNG
OBERE SCHEIBENFÜHRUNG UND TÜRRAHMENDICHTUNG
 AUS- UND EINBAU VON OBERER SCHEIBENFÜHRUNG UND TÜRRAHMENDICHTUNG
HECKKLAPPE
 WARTUNGSDATEN
 DICHTMITTEL UND KLEBER
 SPEZIALWERKZEUG(E)
WARTUNG AM FAHRZEUG
 AUSRICHTEN DER HECKKLAPPE
 EINSTELLUNG DER HECKKLAPPENHÖHE
 PRÜFUNG DES HECKKLAPPENGRIFFSPIELS
HECKKLAPPE
 AUS- UND EINBAU DER HECKKLAPPE
HECKKLAPPENGRIFF UND -SCHLOSS
 AUS- UND EINBAU VON HECKKLAPPENGRIFF UND HECKKLAPPENSCHLOSS
 PRÜFUNG DER HECKKLAPPE
ZENTRALVERRIEGELUNGS-FERNBEDIENUNG<Fahrzeuge ohne KOS-System>
 SPEZIALWERKZEUG(E)
FEHLERSUCHE
 ABLAUFPLAN FÜR DIE FEHLERSUCHE
 SYMPTOMTABELLE
FEHLERSUCHPLÄNE FÜR SYMPTOME
 ZENTRALVERRIEGELUNGS-FERNBEDIENUNG ARBEITET NICHT
 BESTÄTIGUNGSFUNKTION VON INNENRAUMLEUCHTE, WARNBLINKANLAGE UND HUPE ARBEITET NICHT.
 TIMERGESTEUERTE VERRIEGELUNGSAUTOMATIK ARBEITET NICHT NACH ENTRIEGELUNG DER TÜREN ÜBER DIE FERNBEDIENUNG.
WARTUNG AM FAHRZEUG
 PRÜFUNG DER ZENTRALVERRIEGELUNGS-FERNBEDIENUNG
 PRÜFUNG DER ZEITSCHALTFUNKTION DER ZENTRALVERRIEGELUNGS-FERNBEDIENUNG
 GEHEIMCODE-REGISTRIERUNG
 PROGRAMMIERFUNKTION
<str